Wir

detektor.fm – das sind wir. Wir sitzen in Leipzig und arbeiten an der digitalen Zukunft des Radios in Deutschland. Darunter verstehen wir einen anspruchsvollen, unabhängigen und hintergründigen Journalismus. Deshalb läuft bei uns ausschließlich handverlesene Musik, arbeiten wir nach einem Redaktionskodex und kann ein gutes Interview auch länger als 1.30 Minuten dauern. Bei detektor.fm arbeiten professionell ausgebildete Radioredakteure, die ihr Handwerk verstehen und die das Medium lieben. Alle suchen gute Geschichten. Fakten, Hintergründe und Ansichten finden bei uns ihren Platz. Wir wagen den zweiten Blick. Wir hinterfragen Dinge, benennen Probleme und erklären Zusammenhänge.

Für all diese Ziele nutzen wir die Möglichkeiten des Mediums Internet (zeitunabhängiges Hören, Querverweise, Kategorien etc.), um das Radiohören wieder attraktiver zu machen. Und wir suchen immer neue Mitstreiter, die mit uns gemeinsam daran arbeiten wollen – ob in unserer Redaktion oder als Mitglieder unseres freien Journalistenbüros.


Hereinspaziert: unsere Räume, unser Studio, unser zweites Zuhause

  • für Aufnahmen, Produktionen und natürlich die Sendung.
  • gehört bei detektor.fm zum Arbeitspensum dazu: umfassende Zeitungslektüre.
  • Arbeitsplatz für den diensthabenden Redakteur, den Moderator und einen weiteren Redakteur.
  • Gemeinsames Mittagessen, Themenkonferenz, Feierabendbier - ein zentraler Ort.
  • im Journalistenbüro ist Wasserblick inklusive.
  • Mit den Arbeitsplätzen, die für freie Journalisten zur Verfügung stehen.

Mitmachen: Praktika, freie Mitarbeit, Journalistenbüro

Wir bieten die Möglichkeit, eigene Ideen und Projekte zu entwickeln und diese eigenverantwortlich umzusetzen. Bei uns herrscht ein offenes Arbeitsklima mit flachen Hierarchien, vielseitigen Themenfindungsprozessen, Planungskonferenzen. Unser Team garantiert viel Rückhalt, kreativen Input, Vernetzung und gegenseitige Unterstützung – und wir freuen uns über jeden, der mit uns zusammenarbeiten möchte.


Wer wir sind

Wer sind die Köpfe hinter detektor.fm? Im Folgenden finden Sie Infos zu den Menschen, die bei uns arbeiten.


Christian Bollert

geschäftsführender Gesellschafter

Christian Bollert Christian ist Mitgründer sowie geschäftsführender Gesellschafter der dazugehörigen GmbH. Er kümmert sich um den laufenden journalistischen Betrieb, den wirtschaftlichen Gesamtüberblick sowie neue Ideen und Impulse. Christian betreut Moderatoren und Redakteure und moderiert selbst regelmäßig Sendungen. Er liebt das Streiflicht und vertont es deshalb fast täglich für die digitale Ausgabe der Süddeutschen Zeitung. Sitzt Christian nicht selbst auf dem Rennrad, liest er fast jeden Artikel zu Doping und Sportpolitik. Deshalb freut er sich besonders über „Antritt“ – die erste Fahrradsendung im Radio. Christian ist Mitglied im Netzwerk Recherche und Alumni der Internationalen Journalisten Programme sowie des International Visitor Leadership Program (IVLP). Neben der Arbeit für detektor.fm spricht er an Landesmedienanstalten, Universitäten (z.B. Online Radio Master) und journalistischen Ausbildungsstätten über Radio im Netz und Geschäftsmodelle der Kreativwirtschaft. Vor detektor.fm hat er für verschiedene ARD-Sender als Autor und Nachrichtensprecher gearbeitet, an der Universität Leipzig Diplom-Journalistik (Schwerpunkt Politik) studiert und beim Lokalradio mephisto 97.6 sein Radiohandwerk gelernt.

 


Christian Eichler

Redaktion & Podcasts

Foto_Christian-Eichler_swChristian Eichler hat schon immer gerne ohne Punkt und Komma geplappert. Und schon immer viele Fragen an die Welt gehabt. Bei detektor.fm darf er sie stellen und kümmert sich deshalb um die Redaktionsleitung. Außerdem moderiert er regelmäßig die Sendung „Der Tag“ und koordiniert verschiedene Podcasts wie das piqd-Podcast-Magazin und Suche & Ordnung. Im Hintergrund tüftelt er außerdem an weiteren spannenden Podcast-Projekten. Wenn er gerade nicht bei detektor.fm arbeitet, sitzt er mit Freunden auf seinem Balkon in der Südvorstadt oder veranstaltet Filmabende. Außerdem spielt er Videospiele, fährt Fahrrad und macht Singer-Songwriter-Musik. Einmal die Woche quatscht er im Pengcast mit drei guten Freunden über aktuelle Filme und Fernsehserien. Früher hat er auch mal Philosophie und Soziologie studiert und das Online-Magazin Doktor Peng! gegründet.


Gregor Schenk

Leitung Musikredaktion

Gregor SchenkAlles, was bei detektor.fm mit Musik und Klang zu tun hat, wandert über Gregors Schreibtisch. Er kuratiert die Playlisten des Wort- und Musikstreams, durchforstet unzählige Neuerscheinungen und birgt alte Schätze. Sammeln, filtern, präsentieren – für Gregor eine Herzensangelegenheit. Er holt Bands ins Studio, ist für die detektor.fm-Sessions verantwortlich und koordiniert die Inhalte im Musikressort. Von popkulturellen Hintergründen, über die Newcomer-Plattform Musikzimmer, bis zur DJ-Sendung Plattenkoffer. Manchmal verirrt sich Gregor auch in die Klassik – im Podcast Saitenwechsel  lässt er sich regelmäßig die Sache mit der E-Musik erklären. In seiner Soundwerkstatt designt er außerdem alle Audioelemente, die man auf detektor.fm so hören kann: Jingles, Show-Opener, Podcast-Verpackungen. Und wenn im Studio oder in der Redaktion mal wieder ein Computer zickt: Gregor fragen!


 Isabel Woop

Redaktion & Podcasts

Wir-Seite_Isabel Woop

Isi Woop hatte schon immer ein Gespür für den guten Stoff. Und das nicht nur Sprichwörtlich. Eigentlich hat sie nämlich zu Textilien gelernt, darauf folgte ihr Studium in Leipzig. Dort hat sie das Radiomachen bei mephisto 97.6 für sich entdeckt – erst in der Musikredaktion, später dann als Moderatorin und Chefredakteurin. Mittlerweile spannt sie die Fäden in der Redaktion von detektor.fm. Hier moderiert sie noch immer mit Vorliebe, betreut Podcasts und ist als feste Kraft in der Redaktion Ansprechpartnerin fürs Team.


Lars-Hendrik Setz

Musikredaktion, Moderation & Wissenschaftsthemen

Wir-Seite_Lars Hendrik Setz

Lars-Hendrik Setz musste schon in der Grundschule das Klassenzimmer verlassen, weil er zu viele Fragen gestellt hat. Dass er daraus mal einen Beruf machen würde, hätte er damals sicher nicht gedacht. Über das Ausbildungsradio mephisto 97.6 ist er 2017 bei detektor.fm gelandet. Er moderiert und betreut den Wissenschaftspodcast „Forschungsquartett“. Außerdem interessiert er sich für Musik und Popkultur.


Kati Zubek

Marketing

Kati ZubekBevor Kati Zubek zu detektor.fm kam, war sie schon länger im Radiomarketing zu Hause. Bei Inforadio vom Rundfunk Berlin-Brandenburg hat sie über mehrere Jahre die Bereiche Medienpartnerschaften und Programmpromotion betreut – und immer wieder festgestellt: Kein Medium ist emotional so nah am Menschen wie das Radio. Dort wo sich Radiojournalismus und Marketing treffen, liegt für sie deshalb der besondere Reiz. detektor.fm schreibt Zukunft – und die will sie hier in Leipzig mitgestalten. Ihre Freizeit verbringt sie am liebsten mit Freunden im Schrebergarten.


Rabea Schloz

Social Media & Podcasts

Rabea SchlozRabea hat Medienwissenschaft, Geschichte und Politik studiert – erst in Ilmenau, später dann in Leipzig. Durch ein Pflichtpraktikum während des Studiums ist sie 2013 zu detektor.fm gekommen. Seit 2015 ist Rabea regelmäßig in der Redaktion anzutreffen: erst als Chefin vom Dienst, später dann auch als Redakteurin für AutoMobil. Mittlerweile ist sie für Social Media zuständig und hat außerdem bei einigen Podcasts ihre Finger im Spiel. Besonders gern beschäftigt sie sich mit Geschichte, Sozial- und Europapolitk, sowie dem Umwelt- und Tierschutz. Seit ihrer Zeit bei detektor.fm kann sie sich außerdem für die Themen Stadtentwicklung und Verkehr begeistern.


Die Stimmen von detektor.fm: Unsere Moderatoren

 NachKaro_sw (3 von 1) Ausbildung und Job zog es Karolin Döhne für ein Soziologie-Studium an die Uni und damit zum CampusradioDresden. Dort entdeckte sie ihre Leidenschaft fürs „Kino im Kopf“ und sammelte erste Radioerfahrungen. Die konnte die durch Praktika bei detektor.fm und MDR Figaro erweitern. „Ich will Radio machen, dass ich auch selber hören möchte und das ist eben detektor.fm.“ Hier arbeitet sie seit Oktober 2012 als Redakteurin und moderiert die Sendung „detektor.fm – Der Tag“.


Christoph DziedoChristoph Dziedo hatte bereits in der Grundschule den festen Beruftswunsch Radiomoderator. Erste Erfahrungen sammelt er beim Hessischen Rundfunk, bevor er sein Studium der Musikwissenschaft und Journalistik an der Universität Leipzig begann. Er unterstützte mephisto 97.6 über fünf Jahre – zuerst als Nachrichtenredakteur und -sprecher, später als Ressortleiter und Moderator. Danach absolvierte Christoph ein Redaktionsvolontariat beim MDR, wurde freier Mitarbeiter bei MDR SACHSEN ANHALT und moderiert seit 2010 bei detektor.fm.


Wir-Seite_Christian ErllChristian Erll wollte als Jugendlicher eigentlich Clochard werden, stand aber in Französisch Vier. In seiner Uni-Zeit hat er viele Jahre einige Dinge studiert, am meisten Germanistik und Sozialwissenschaften. Unzählige Stunden beim Campusradio verlängerten sein Studium, das er irgendwann doch schaffte – trotz mehrerer Bud Spencer-Zitate in der Abschlussarbeit. Christian Erll hört und erzählt gerne Geschichten, wenn schon nicht als Landstreicher, dann halt im Radio, wo die Bezahlung (geringfügig) besser ist. Etwa ein Mal im Monat moderiert er bei detektor.fm, sonst reportiert er bei 1LIVE, Cosmo und dem Deutschlandfunk.


Sofia Flesch Baldin studierte Sprechkunst und Sprecherziehung in Stuttgart und St. Petersburg. Sie entwickelte die “Freistunde” – einen regelmäßigen Sendeplatz für Hörspiele, Features, Essays, Gedanken und Portraits – und arbeitet heute als freie Sprecherin für detektor.fm.


Carina FronCarina Fron hat schon immer gern geredet und geschrieben. Auf die Idee etwas Sinnvolles damit anzufangen, ist sie dennoch nicht alleine gekommen. Erst mephisto 97.6 nötigte sie dazu, ihren Gehirnschmalz in etwas Produktives umzuwandeln: Radio! Heute arbeitet sie als freie Journalistin für diverse Medien, wie die apparat multimedia GmbH und ze.tt. Doch ihr Herz gehört zu einem großen Teil auch detektor.fm. Dort ist sie regelmäßig als Chefin vom Dienst unterwegs.

Doris Hellpoldt hat während des Studiums ihr Herz an Leipzig und ans Radiomachen verloren. Lern-Stationen waren unter anderem mephisto 97.6, der BBC World Service, MDR Info, Antenne Brandenburg und Radioeins. Nach dem Volontariat an der Electronic Media School (ems) blieb Doris als freie Redakteurin für rbb Online, Beitragsmacherin für Inforadio und Trainerin für die ems in Potsdam. Als Musikredakteurin und Moderatorin bei detektor.fm verbindet sie nun ihre größten Leidenschaften: Leipzig, Musik und – mit viel Herz gemachtes Radio.


04_Lisa_swLisa Kettwig hat drei Charaktereigenschaften, die sie einfach nicht loswird: Neugier, Ehrgeiz, Lebensfreude. Und das ist auch gut so! Mit Dreierlei lässt sich morgens um sieben vor der Schicht besser Nachrichtenlesen, fällt der neue Dreh zum aktuellen Thema leichter. Obwohl sie im Printjournalismus angefangen hat, ist sie beim Radiomachen hängengeblieben. Warum? Weil die eigene Stimme so vieles bietet.

 

 


Jule_SW-1Juliane Neubauer war schon immer überaus neugierig und interessiert an Menschen und Musik. Eigenschaften, die beim Radio durchaus hilfreich sind. Seit 2006 wächst ihre Radioliebe. Erst beim Campusradio RadioQ in Münster, seit 2010 arbeitet sie im detektor.fm-Team mit. 2011 schloss sie den Master Radiojournalismus an der Uni Leipzig ab. Seit dem arbeitet sie als freie Journalistin. Vor allem für MDR Info, MDR Figaro, Deutschlandfunk, SWR 2 und BR Puls. Nachhaltige Mode und Ernährung oder Menschen, im weitesten Sinne, spielen in ihren Beiträgen meistens eine wichtige Rolle.


Sara-Steinert_PorträtSara Steinert hat sich lange dagegen gesträubt ihrem Ursprungsgefühl zu vertrauen, dass sie eigentlich lieber vor als hinter den Kulissen arbeiten möchte. Davon getrieben hat sie dann vernünftigerweise Geschichte und Volkswirtschaftslehre an der HU Berlin studiert, nebenbei in Radioredaktionen gejobbt (leider ohne Geld) und im ARD Hauptstadtstudio den öffentlich-rechtlichen Rundfunk verteidigt. Der Plan war: Lieber etwas Bescheidenes mit Köpfchen machen, mit dem man nebenbei noch die Welt retten kann. Ihrem Gefühl aber war das egal und irgendwann hat sie ihm dann nachgegeben und sitzt so seit 2016 bei detektor.fm vorm Mikro, quasselt regelmäßig auf radioeins und moderiert nebenbei schon mal Geburtstagsparties von Dental-Laboren und Bau-Unternehmen. Die Idee von der Weltrettung hat sie trotzdem noch nicht begraben.


Porträt Astrid WulfIhre Liebe zur Sprache entdeckt Astrid Wulf schon früh – die zum Radiojournalismus erst, als sie zum Studium nach Leipzig zieht. Auch sie wird bei mephisto 97.6 infiziert, erprobt sich dann nah und fern im Radio- und Fernsehmachen. Es folgt ein Volontariat beim Mitteldeutschen Rundfunk. Inzwischen arbeitet sie als freie Radio- und Fernsehjournalistin. Oft ist sie zwischen Magdeburg und Leipzig für verschiedene MDR-Redaktionen unterwegs und freut sich über jede Gelegenheit, bei detektor.fm als Moderatorin durchs Programm zu führen.


 

 Die Sendungsmacher: Chefs vom Dienst

Wir-Seite_Lina BartnikLina Bartnik war schon immer neugierig und hat viel Musik gehört. Die Liebe zur Musik führte sie schließlich zum Radio. Deswegen beschloss sie bei mephisto97.6 anzufangen. Kurze Zeit später hat sie dieser Weg zu detektor.fm geführt. Auch andere Bereiche des Journalismus hat sie ausgekundschaftet: TV-Dokumentationen bei Spiegel TV, Nachrichten- und Videojournalismus bei der dapd sowie Onlinejournalismus beim MDR. Seit 2017 ist sie wieder bei detektor.fm, weil das Radio ihre große Liebe ist und bleibt.


 Insa van den BergVon Menschen und ihren Geschichten erzählt Insa van den Berg normalerweise in gedruckten Medien. So hat sie bei der Leipziger Volkszeitung volontiert und dort im Anschluss als Politikredakteurin gearbeitet – im März 2013 dann der Schritt in die Selbstständigkeit mit der Gründung ihres Redaktionsbüros. Seitdem schreibt sie nicht nur, sondern spricht auch übers Schreiben in ihren Seminaren. Außerdem macht die Journalistin jetzt regelmäßig Radio – als Chefin vom Dienst

 

 


 

Anke Behlert_ in schwarz weiß

Anke Behlert wusste schon mit 10 Jahren, dass sie Radio machen will. Ein Kassettenrecorder wurde zum „Produzieren“ benutzt. Eltern und Nachbarn waren ihre Hörer. Während ihres Studiums in Leipzig verbrachte sie viel Zeit beim Uniradio mephisto 97.6. Heute arbeitet sie als freie Journalistin für den Deutschlandfunk, den BR, NDR und MDR. Bei detektor.fm ist Anke meist beim Album der Woche und dem Musikzimmer zu hören.

 


Die Lektoren

Wir-Seite_Marianne EppeltMarianne Eppelt hatte Zuhause, zwischen den bewaldeten Bergen im idyllischen Schwarzwald zwar jede Menge Lehrer und Vollkornnudeln, aber kaum Fernsehen. Deshalb blieb ihr nichts anderes übrig als zu lesen. Alles zu lesen. Wenig überraschend ging es dann in die große, weite Welt; z. B. in kleine und noch kleinere tschechische Dörfer. Davon hat sie sich dann in Hamburg und Berlin während des Philosophiestudiums erholt. Nach einem seriösen Volontariat im Sachbuchlektorat ist sie nun vorerst in Leipzig sesshaft geworden. Unter dem Label Worte & Strategie redigiert die freie Lektorin auch die Texte für detektor.fm. Mit einem Herz für Kommata und stringentem Satzbau freut sie sich, als Lektorin und Korrektorin offiziell pedantisch sein und der Besserwisserei frönen zu dürfen.


Wir-Seite_Hagen SchiedHagen Schied hatte lange Zeit nichts außer 90er-Serienhits wie „Alf”, „Hör mal, wer da hämmert” und „Akte X”. Dann kam zum Glück das Studium der Germanistik und Philosophie und mit ihm eine unbändigen Liebe zur literarischen Avantgarde und der korrekten Zeichensetzung. Dem Studium folgten kleinere Jobs: Fernsehstudio, Galerie, Antiquariat, Verlag. 2012 setzte der Schritt in die Selbstständigkeit einen Schluss- und zugleich Anfangspunkt: Als „Lektorat buchwaerts“ fügt Hagen seitdem professionell Kommata – nicht Kommas! – ein, verschiebt Morde um ganze Kapitel und sorgt dafür, dass die Haarfarbe einer Romanfigur sich nicht grundlos ändert. Da es bei detektor.fm nur marginal um Morde und Haupthaare geht, sorgt er hier vor allem für orthografische Fehlerfreiheit.


Mit-Gründer

Hans Bielefeld (2)Hans Bielefeld ist einer der Gründer von detektor.fm gewesen. Er war vom Sendestart 2009 bis zum Januar 2011 kaufmännischer Geschäftsführer. Von detektor.fm ist er zu Dow Jones Newswires & Wall Street Journal Deutschland gewechselt und schreibt heute bei der Lebensmittel Zeitung über den Drogerie- und Kosmetikmarkt.


Marcus EngertMarcus Engert ist einer der Gründer von detektor.fm. Er war vom Sendestart im Dezember 2009 an bis Juni 2017 der Redaktionsleiter des Senders. Im Juni 2017 wechselte Marcus zu BuzzFeed, um als „Political Editor“ die deutsche Ausgabe von BuzzFeed News mit aufzubauen.


Danke-Video zu 5000 Facebook-Fans