Musikvideo der Woche | Mark Ronson feat. Miley Cyrus mit „Nothing breaks like a heart“

Ein Roadtrip mit Message

05.12.2018

Im Video zu "Nothing breaks like a heart" nehmen Miley Cyrus und Mark Ronson uns mit auf einen Roadtrip. Das Video zeigt bunte, politische und surreale Bilder, die gleichzeitig eine Hommage an verschiedene Musik-Ikonen und ihre eigene Karrieren sind.

Miley Cyrus auf einer wilden Verfolgungsjagd

Miley Cyrus ist wieder da und unterlegt ihren Song „Nothing breaks like a heart“ mit einem aufregenden Musikvideo. Darin flüchtet sie über den Highway in ihrem Auto vor der Polizei. An den Straßenrändern stehen Menschen mit Plakaten und fordern unter anderem „Miley for president“. Ein Hubschrauber kreist über dem Auto, die Medien berichten über die Flucht und immer wieder fährt sie an Orte wie einen Stripclub oder einen Schießstand.

Das ist ein bisschen surreal, aber das mischt sich so gut miteinander, dass es einfach ein Wahnsinnsvideo ist. – Maurice Gajda

Dabei entdeckt man immer wieder kleine geheime Hinweise im Video, die auf Miley und ihre Karriere hinweisen. Wie zum Beispiel das Nummernschild ihres Autos, das sich umgedreht als „Asshole“ liest, oder ein Fan im Hintergrund mit einer „Hanna Montana“-Maske.

Mark Ronson, mit dem Miley das Lied gemeinsam geschrieben hat, taucht nur kurz am Ende des Videos auf.

Eine klare Message

Auch wenn es die ein oder andere freizügige Szene in dem Video gibt, transportiert es viel mehr. Es spielt auf die Waffengesetze der USA an, die Rolle der Kirche und das Konsumverhalten der Menschen.

Das ist eine politische Message an die Schizophrenie der USA! – Maurice Gajda

Eine neue Musikära?

Musikalisch ist der Song eine Mischung aus Pop und Mileys Country-Wurzeln. Und damit auch eine Hommage an ihre großen musikalischen Vorbilder, wie beispielsweise Dolly Parton. Damit schlägt Miley Cyrus eine neue Richtung in ihrer musikalischen Karriere ein.

Maurice GajdaEin Video voller, voller, voller Bilder, die an Popikonen aber auch an politische Bilder erinnern und das auch noch präsentiert von Miley Cyrus. Das ist so eine deftige Mischung, die da hingeknallt wird.Maurice Gajdaist vom neuen Video begeistert. 

Über das neue Video, seine Wirkung und Bedeutung hat detektor.fm-Moderatorin Bernadette Huber mit Maurice Gajda gesprochen.


Musikvideo der Woche


detektor.fm feiert Geburtstag!

Am 4. Dezember 2009 ist detektor.fm das erste Mal auf Sendung gegangen. In dieser Woche feiern wir neun Jahre detektor.fm! Mit euch. Und mit Kakkmaddafakka, mit DENA und den detektor.fm-DJs & Preller.

Wir laden ein zur Geburtstagsparty:

Die Eckdaten:

Facebook-Event