Topf voll Gold | Tritt Angela Merkel aus Liebe zurück?

"Es bleibt einfach verquirlter Quatsch!"

12.04.2019

Die "Woche Heute" berichtet: Angela Merkel tritt zurück, um mehr Zeit mit der Familie zu verbringen. Das Bild, das dabei von der Kanzerlin vermittelt wird, ist allerdings völlig aus der Zeit gefallen.

Die „Mutti“ Merkel soll zurück zur Familie

Angela Merkel wird am Ende der aktuellen Amtsperiode zurücktreten. Im Herbst hat sie bereits das Amt der Parteivorsitzenden der CDU abgegeben. Bei der nächsten Bundestagswahl will Merkel dann nicht mehr als Kanzlerin kandidieren. Damit will sie ihrer Partei eine Neuausrichtung ermöglichen.

Das Boulevardblatt Woche Heute meint allerdings, die Kanzlerin trete nicht aus politischen Gründen zurück. Stattdessen versuche sie so, die Ehe mit ihrem Ehemann Joachim Sauer zu retten. Es ist nicht das erste Mal, dass die Kanzlerin als „Mutti der Nation“ bezeichnet wird. Und die muss sich schließlich nicht nur um ihren Job kümmern, sondern auch die Familie zusammenhalten. Es warte nämlich nicht nur ihr Ehemann  auf sie. Auch ihre Mutter wolle sicher mehr Zeit mit ihr verbringen.

Angela Merkel schuldet überhaupt niemandem irgendetwaswas. Also, nicht der Bevölkerung, nicht den Deutschen und auch nicht ihren Lieben. – Moritz Tschermak, Topf voll Gold

Politik und Emotion

Die Emotionalisierung politischer Figuren und Themen soll diese ein bisschen näher an die Leser der Klatschpresse heranführen. Dabei arbeitet diese aber meistens nur mit vagen Vermutungen.

Nicht aus politischen Gründen verlasse Angela Merkel ihr Amt, sondern um mehr Zeit mit ihrer Familie zu verbringen. Über das aktuelle Titelthema der Woche Heute spricht detektor.fm-Moderatorin Bernadette Huber mit Moritz Tschermak von Topf voll Gold.

Moritz Tschermak von Topf voll GoldDer Blitzrückblick muss tatsächlich ein Geistesblitz gewesen sein, denn da gibt es wirklich überhaupt keinen Hinweis drauf.Moritz Tschermakkennt sich mit den Tricks der Regenbogenpresse aus. 

Redaktion: Esther Stephan